Seminar: Sattelkunde und der passende Sattel für das Pferd

18-Reiten-360-Grad-Sattel-Pferd

Sattelkunde und der passende Sattel – NIE mehr einen unpassenden Sattel kaufen! Vortrag und Praxisseminar mit Sattlermeister Urban Truniger, inkl. Skript

Auch Top Empfehlung als Fortbildung für Pferde Physiotherapeuten, Reitlehrer und Pferde Trainer!

Dozent: Sattlermeister Urban Truniger, Schweiz, Equinomic. Herr Truniger kombiniert biomechanische Gegebenheiten mit seinem Know-How im Sattelbau. Er fertigt individuelle Sättel der gesamten Reitsportbandbreite.

Karfreitag, 19. April 2019 in 72186 Empfingen (70 km südlich von Stuttgart in Baden Württemberg / Süddeutschland)

  • Theorie 9.00 – 12.00 Uhr: allgemeine Sattelkunde – Auswirkung von unpassenden Sätteln auf Muskulatur und Bewegungsabläufe des Pferdes – worauf es ankommt – Checkliste
  • Praxis 13.00 – 17.00 Uhr: Sättel der Kursteilnehmer – Überprüfung der Passform für Pferd und Reiter im Stand und in der Bewegung. Blickschulung! Auswirkung von unpassenden Sätteln auf Muskulatur und Bewegungsabläufe des Pferdes, was kann an einem Sattel angepasst werden und was nicht
  • Workshop: Jeder Teilnehmer lernt den jeweils am besten passendsten Sattel für zwei Pferde auszusuchen

Kosten: Ganzer Tag mit Pferd: € 140,- (excl. Box € 20,-) / Ganzer Tag ohne Pferd € 80,- / inkl. Skript, Kaffee, Kekse

Noch Fragen? Gerne! Persönlich per Email: kontakt@reiten360grad.de (Katja Wiesebach) oder Tel.: 0151-22 22 4553 (Regina Eckerlin). Das Anmeldeformular finden Sie unter www.reiten360grad.de/kontakt

Feedback zum Sattelseminar

„Liebes Reiten 360 Grad Team,
Vielen Dank für das interessante Sattel Seminar !   Nette Menschen und tolle Organisation. Sehr zu empfehlen!“
Liebe Grüße Ute K.

„Der Sattel paßt nicht mehr! Ich hab es gemerkt, weil ich wieder in mein altes Muster, den Motorradsitz wechselte. Sprich: ich stemmte mich wortwörtlich gegen das Nach-Vorn-Fallen. Aber nicht nur ich, auch mein Pferd war unzufrieden und zeigte beim Satteln deutlich an, daß sie den Sattel nicht mochte. Ich bin überrascht wie aufmerksam meine Stute und ich geworden sind. Aber wenn man einmal gespürt hat, wie sich „Gut“ anfühlt, wer will sich dann verschlechtern?! Also machte ich einen Termin mit Herrn Truninger von der Equinomic Sattlerei aus. Gezieltes Rumpfträgertraining machen wir nun seit knapp 1 1/2 Jahren. Seit ich zu Reiten 360 Grad gekommen bin. Seit dem haben wir uns beide sehr verändert. Ich kann jetzt nicht plötzlich reiten wie Ingrid Klimke, aber ich habe nach der Ausbildung bei 360 Grad mehr Verständnis für die Biomechanik des Pferdes und die Auswirkungen meiner Hilfen auf das Pferd bekommen. Dadurch hat sich auch eine bessere Körperwahrnehmung entwickelt. Das heißt, ich merke meine Fehler schneller, wenn ich sie mache und versuche tagtäglich sie nicht mehr zu machen. Aber wie heißt es so schön? Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Leider dauerte es etwas (auf Grund der Entfernung zwischen Sattler und mir) bis ein Termin stand. Deshalb setze ich in den letzten drei Monaten deutlich mehr auf die Arbeit vom Boden aus, um den Trainingsstand nicht durch einen nicht passenden Sattel zu verschlechtern. Endlich war es soweit und Herr Truninger rollte auf unseren Hof. Nach kurzer Sichtung und Schilderung des Problems (eigentlich nur der formhalber, Herr Truninger benannte die Knackpunkte gleich, ohne daß ich sie benennen mußte), stand das Ergebnis fest: Wir hatten gut gearbeitet! Eigentlich freut man sich ja nicht, wenn der Sattel nicht mehr paßt. Aber wenn der Sattel nicht mehr paßt, weil sich die Muskulatur positiv entwickelt hat, dann kann man sich ruhig mal freuen. Lob gab es noch obendrauf vom Sattler. Der Unterschied zwischen dem ersten Ausmessen Ende 2017 und jetzt ist deutlich sichtbar. Nachdem wir die Änderungen besprochen hatten, nahm Herr Truninger den Sattel mit, um die Polster anzupassen. Jetzt warte ich voller Vorfreude auf den Sattel und dann geht es weiter mit dem Training vom Sattel aus.“ Katharina Metschurat (Trainer Reiten 360 Grad)

Hier geht’s zurück zum Kursplan